Einsatz Nr. 20/24 – Verkehrsunfall B44 mit Folgen

Einsatzinfos

Datum: 27/06/2024 um 14:49 Uhr
Einsatzart: H1 > H1 – Hilfeleistung nach Verkehrsunfall
Fahrzeuge: ELW, KdoW, LF 16/12, LF 10/6, GW-L, MTW


Einsatzbericht:

📟 H 1 / Hilfeleistung bei Verkehrsunfall 🗓 27.06.2024 ⏰ 14:49 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 44 löst Verkehrschaos aus…

Am Donnerstag Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Groß-Rohrheim gemeinsam mit dem Rettungsdienst sowie der Polizei zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Werner-von-Siemens-Straße alarmiert. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich die Einsatzstelle auf der Bundesstraße 44 befindet und nicht wie zunächst alarmiert auf der Werner-von-Siemens-Straße. Vor Ort eingetroffen waren Rettungsdienst und Polizei bereits zu Gange.

Für uns stellte sich folgendes dar: Eine Sattelzugmaschine stand verunfallt im Bereich beider Fahrspuren. Ein weiterer PKW lag verunfallt im Straßengraben. Der Rettungsdienst war bereits bei der Behandlung des PKW-Fahrers, während die Polizei den Fahrer des LKWs befragte.

Als Feuerwehr sicherten wir zunächst weiträumig die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Anschließend stellten wir den Brandschutz des stark verunfallten PKWs sicher und klemmten zusätzlich die Batterie ab. Am LKW fingen wir auslaufende Betriebsstoffe auf und streuten diese anschließend ab.

Während Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B 44 für circa 2 Stunden voll gesperrt werden. Dies löste ein erhebliches Verkehrschaos im Gemeindegebiet aus. LKWs und PKWs versuchten durch Groß-Rohrheim zu fahren, was jedoch aufgrund der Sanierung der Kornstraße nicht möglich war. Im Gemeindegebiet kam es zu einem erheblichem Rückstau sowie zu einigen weiteren Verkehrsunfällen.

Für die Feuerwehr Groß-Rohrheim war der Einsatz nach gut 3 Stunden beendet.

Wir wünschen dem Verletzten schnelle Genesung und alles Gute.